The translation into ›Deutsch‹ is still incomplete. Go to the participate page if you want to help us to finish the missing translations.
Lipej Kolenik wurde am 22. 9. 1925 in St. Margarethen bei Bleiburg/Šmarjeta pri Pliberku geboren. Den ersten Kontakt mit PartisanInnen bekam er im Frühjahr 1943, er war als Kurier tätig. Im August 1943 mußte er zur Wehrmacht, zunächst zur Ausbildung, recht bald wurde er jedoch nach Slowenien und gegen Ende 1943 an die italienische Front verlegt, wo er sich schwere Erfrierungen an den Füßen holte und dann in verschiedene Lazarette und Spitäler, zuletzt nach Klagenfurt, verlegt wurde. Anläßlich eines Besuchs am elterlichen Hof im August 1944 desertierte er zu den Partisanen, wo er in verschiedenen Einheiten aktiv war. Im März 1945 wurde er schwer verwundet und erlebte, in einem Bunker versteckt und kaum verarztet, die Befreiung. Nach Kriegsende war er arbeitslos, blieb politisch aktiv und wurde wiederholt verhaftet und interniert. Er ist Vorstandsmitglied des Kärntner Partisanenverbandes.
Interviewteam GAJ Youth Team
Kamerateam Pulse-team
Interviewdatum 14.01.2007
Ich konnte das nicht mitverantworten und mit denen zusammenarbeiten, die uns ausradieren wollten.

Lipej Kolenik (1925 - 2008)

Widerstand
Bleiburg (Österreich)
Partisan

Download transcript (PDF format)
Original interview language ()
translation