The translation into ›Deutsch‹ is still incomplete. Go to the participate page if you want to help us to finish the missing translations.
Lorenz Knorr wurde am 18.Juli 1921 in Eger ( CSSR ) heute Cheb geboren. Als Sohn einer Arbeiterfunktionärsfamilie, war L. Knorr vor dem Zweiten Weltkrieg Mitglied der Sozialdemokratischen Partei der CSSR. Während der Nazi Herrschaft wirkte L. Knorr bei der Verbreitung von Informationen, Publikationen, Sabotage an Rüstungs - und Kriegstransporten, als auch bei Sprengungen von Munitionslagern, mit. Er wurde zur Wehrmacht einberufen und kam 1942 wegen Wehrkraftszersetzung vor ein Kriegsgericht, dann in eine Strafkompanie in Afrika. Auch dort sowie später im besetzten Polen fand er Möglichkeiten zur antifaschistischen Tätigkeit. 1947-1950 war er Landessekretär bei der Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken und amtierte von 1950-1960 als Bundessekretär. 1960 stieg er wegen Protest aus der SPD aus und positionierte sich gegen das Einschwenken der SPD auf den NATO- Kurs. Daraufhin gründete er die Deutsche Friedensunion (DFU) mit.
Interviewteam DGB-Jugend Hessen
Kamerateam Pulse-team
Interviewdatum 30.01.2007
Da war also klar, du wirst überlegt Sand ins Getriebe streuen, so gut du kannst und solang du atmen kannst.

Lorenz Knorr (geboren 1921)

Widerstand
1938 - 1945: Eger, Cheb (Tschechische Republik), Bayreuth (Deutschland), Aussig (Tschechische Republik), Ostrov (Tschechische Republik), Spa (Belgien)
Armed Resistance

Download transcript (PDF format)
Original interview language ()
translation